Schule mal anders: Wir erwecken Buchfiguren zum Leben

Walsrode. Vom 23.01 bis zum 26.01.2017 veranstaltete das Gymnasium Walsrode eine Jugendbuchwoche zum Thema „Jugendbuchklassiker wiederentdecken“ für die Schüler des 7. Jahrgangs.

Die Schüler konnten einen Jugendbuchklassiker wie z.B. „Die Schatzinsel“, Kurzgeschichten über „Sherlock Holmes“, „Der Hobbit“, „Moby Dick“, „Alice im Wunderland“ oder „Die Kin-der aus Bullerbü“ in einem Projekt ihrer Wahl bearbeiten. Die Schüler erstellten unter anderem Plakate, Bilderromane, Vi-deos oder sogar ein Videospiel. Zur Verfügung hatten die Jugendlichen das Internet, Bücher, elektronische Geräte und das eigene Wissen. In dem Projekt hatten die Schüler viel Spielraum für ihre Fantasie und Kreativität. Sie lernten das Arbeiten in Gruppen, den Umgang mit Medien und selbstständiges Arbeiten.

Die Meinungen über die Jugendbuchwoche gingen jedoch auseinander. Die Mehrheit der Schüler äußerte sich positiv zum Projekt und befand, dass die Arbeit Spaß gemacht hatte. Die Deutschlehrer unterstützten die Arbeit und konnten so betrachten, wie ihre Schüler eigenverantwortlich arbeiteten und ihrer Vorstellungskraft freien Lauf ließen. In der Jugend-buchwoche konnten die Schüler frei an ihren Aufgaben arbeiten ohne direkte Vorgaben zu bekommen.

Am letzten Tag fanden die Präsentationen klassenintern statt. Die Ergebnisse überraschten häufig. Befragte Schüler äußerten sich positiv: „Da waren viele spannende Projekte dabei.“ „Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut wird.“ „Wir hätten gern mehr Zeit gehabt, um an unserem Projekt zu arbeiten.“

Insgesamt kann man sagen, dass die Woche ein großer Erfolg war.

Die Reporter der Klasse 7e

 

Drucken