Entwicklungshilfe-AG: Weltwärtshelfer in Südafrika 2017/18

Seit zwei Wochen befinden sich unsere Weltwärtshelfer Jasmin und Jan an der Schule Xora Mouth J.S.S. in Bulungula (Südafrika). Dort unterrichten sie die Schüler von der Vorschule bis zur 9. Klasse. Ihre ersten Eindrücke haben sie uns per E-Mail mitgeteilt. Es macht ihnen sehr viel Spaß, mit den Kindern zu spielen und ihnen zum Beispiel „Ente, Ente, Gans" oder „Der Plumssack geht rum" beizubringen. Außerdem sind sie dabei, Xhosa zu lernen, um sich noch besser mit den Kindern verständigen zu können.

Ein paar Vokabeln auf Xhosa:

Molo/ Molweni - Hallo (Sg. / Pl.)
Unjani? - Wie geht's?
ewe- ja
hayi - nein

Bald wird es noch einen Blog geben, dessen Link wir dann ebenfalls mitteilen werden. Im Folgenden stellen sich unsere neuen Weltwärtshelfer selber vor:

Jasmin: Hallo, mein Name ist Jasmin. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus der schönen Stadt Oldenburg. Bis zum Frühjahr diesen Jahres habe ich das Herbartgymnasium in Oldenburg besucht, an welchem ich nun meine Schulausbildung mit dem Abitur abgeschlossen habe. In meiner Freizeit bastle, nähe und zeichne ich gerne und in meiner Schule habe ich mit viel Leidenschaft Theater gespielt und im Chor gesungen. Außerdem mache ich liebend gerne Sport. Seit einigen Jahren bin ich Rettungsschwimmerin bei der DLRG, wo ich auch im Jugendvorstand aktiv bin.

Jan: Mein Name ist Jan und ich komme aus dem schönen Ort Schladen. Im Frühling 2017 habe ich mein Abitur am Gymnasium im Schloss in Wolfenbüttel gemacht. In meiner Freizeit habe ich sowohl Tischtennis als auch Fußball gespielt und bin viel Fahrrad gefahren. Außerdem fotografiere und lese ich sehr gerne. Der Umgang mit Kindern macht mir sehr viel Spaß und da ich gerne Sport mache, habe ich mich dazu entschlossen, mit dem Programm „weltwärts“ und dem ASC Göttingen nach Südafrika zu gehen, um dort ein Jahr lang mit Schulkindern den Sportunterricht zu gestalten. Ich bin schon sehr gespannt, welche neuen Eindrücke wir noch sammeln werden.

Drucken