Neues Orchester Walsrode spielt in der Ahldener Kirche- Märchenhafte Klänge in der Kirche

Stehende Ovationen, begeistertes Publikum, glückliche Künstler – der Auftritt des Neuen Orchesters Walsrode in der St. Johannis der Täufer-Kirche in Ahlden am Sonnabend, den 10. März war ein voller Erfolg. Dirigiert von Jochen Kallenberger (stehend rechts) führten die Musiker Auszüge aus Edvard Griegs berühmtem Werk „Peer Gynt“ auf. Thomas Otte (im roten Pullover) las mitreißend die Geschichte des Bauernjungen Peer, der in die Welt hinauszieht, und die große Liebe doch erst in der Heimat findet. Solo-Darbietungen der NOW-Musiker Wolfram Paulik (Violine) und Frank Meyer (Klarinette) rundeten den musikalischen Abend ab, der ganz im Zeichen der Liebe stand. Auf dem Foto nicht zu sehen ist das Percussion-Ensemble Walsrode unter Leitung von Guntram Rösner, das das Neue Orchester unterstützte und die rund 250 Zuhörer mit seiner Version des „Säbeltanzes“ von Chatschaturjan begeisterte.

Drucken