Animation im Museum

Während der Studienfahrt nach Berlin besuchte der Kunstkurs von Herrn Kubatta mit Begleitung von Frau Heinig das Museum des Bildhauers Georg Kolbe.

Bei dem Gebäude handelt es sich um das ehemalige Atelier des Künstlers, das etwas abseits der üblichen Touristenströme liegt und eine familiäre, freundliche Stimmung vermittelt. Die Kursteilnehmer waren fast die einzigen Besucher und konnten ungestört die ausgestellten Bronzeplastiken begutachten. Höhepunkt war die Herstellung eigener Plastiken aus Künstlerwachs, die nach Fertigstellung mithilfe einer Digitalkamera „animiert“ wurden. Der kurze Trickfilm mit eigener Tonspur ist hier abrufbar. Zum Ansehen bitte klicken.

 

 

 

Drucken