Weihnachten International

 

Alle Jahre wieder: Weihnachtsbaum, O du fröhliche, Geschenke, Kartoffelsalat mit Würstchen... aber: Wie feiert man eigentlich Weihnachten in den USA, Australien, Bolivien, Chile und Südafrika?

Davon berichten unsere Gastschüler und Gastschülerinnen, in zwei Sprachen. Klickt einfach auf den Ländernamen.

Weihnachten in den USA von Jakob Sampson

Typical traditions Americans keep lively for Christmas vary from family to family. For example, me and my family enjoy inviting lots of family over, and watching various films while consuming large amounts of alcohol. However, other families could celebrate differently. Not every family leaves milk and cookies out for Santa either ( That tradition usually dies when we're above the age of 7). Me and my grandfather usually kick things off with shots of fireball whiskey, and beer. Later during the night, we keep things lively and festive as a large amount of food is prepared (normally a christmas ham, casserole, potatoes, cranberry sauce, etc.). Our family members usually stay until 12 PM or so. We all rejoice happily, engage in conversation, and enjoy one another's company around a fire stove. After everyone has left, everyone goes to sleep and waits in anticipation of christmas day.

Typische Traditionen, die Amerikaner aufrecht erhalten, sind nicht in jeder Familie gleich. Zum Beispiel laden meine Familie und ich gerne viele Leute ein und sehen viele verschiedene Weinachtsfilme an, während wir große Mengen Alkohol konsumieren. Aber andere Familien können anders feiern. Außerdem stellt nicht jede Familie Kekse und Milch für Santa raus (Die Tradition stirbt normalerweise, wenn wir älter als 7 Jahre sind). Ich und mein opa fangen normalerweise an mit Shots von Fireball Whiskey und Bier. Später in der Nacht geht es aufregend und festlich weiter, indem wir eine große Menge Essen zubereiten (Normalerweise ein Weihnachtsschinken, Ragout, Kartoffeln, Preiselbeersoße und so weiter und so fort). Unsere Familienmitglieder bleiben bis 24:00 oder so. Wir sind froh und glücklich, unterhalten uns viel miteinander und genießen unser Zusammensein um einen Kaminofen herum. Nachdem alle gegangen sind, geht jeder ins Bett in Erwartung des Weinachtstags . 

Weihnachten in den USA (Ohio) von Becca Monahan

In my family, we celebrate mostly on December 24th, or Christmas Eve. My dad’s side of the family is a lot bigger than my mom’s. My dad has three brothers who each have two or three kids, so the dinner table is always pretty crowded. On Christmas Eve, that whole side of my family goes to church together at my Gram’s church and attends mass. Then we head back to her and my Grandpa’s house and celebrate. My Gram is Polish, so we always eat perogies (fried, potato-filled noodles) and kielbasa (a type of sausage). My Gram loves to bake and make chocolates for Christmas, so my cousins and I normally help her with that throughout December. After eating dinner, everyone sits in my Gram’s living room and opens Secret Santa presents together. After that we just hang out and eat dessert and drink coffee and tea. Everyone usually leaves around midnight. In the morning, my family of my mom, my dad, my sister and myself make breakfast together and then open presents. Normally breakfast is monkey bread (baked dough pieces, spices, and butter in one pan basically), some type of fruit and sometimes bacon. For my family, our Christmas presents aren’t usually big things. We have stockings that hang on the mantel above the fireplace, which my mom puts little candies in and a small gift or two, maybe lip balm or hair ties. We open our stockings first and then we pass out the wrapped presents from under the Christmas tree and open those together. My sister and I are old enough now that we buy presents for each other and our parents, which in my opinion makes it more fun on Christmas morning. For the rest of the morning we just sit in the living room together or go outside to play in the snow (if there is any that year) or work on making lunch for when my aunt’s family comes over later that day. My aunt is my mom’s only sibling, so that side of my family is smaller and we have a more casual lunch on Christmas than my Gram’s dinner on Christmas Eve. My aunt’s family consists of her son, her husband and herself. They come over to our house and eat and hang out for a while and normally leave in the evening. Overall, my Christmas is centered around spending time with my family, as I would say it is for most countries, cultures, and families.

 In meiner Familie feiern wir Weihnachten meistens am 24. Dezember (“Christmas Eve”). Meines Vaters Seite der Familie ist viel größer als die Seite meiner Mutter. Mein Vater hat drei Brüder, die haben jeder zwei oder drei Kinder, so ist der Tisch immer ziemlich voll. Am Heiligabend geht meine ganze Familie in die Kirche von meiner Oma und wir besuchen die Messe. Danach gehen wir zurück zum Haus von meiner Oma und meinem Opa und feiern. Meine Oma ist Polin, so essen wir immer polnisches Essen, wie Perogies (Nudeln mit Kartoffel und Käse darin) und Kielbasa (polnische Wurst). Meine Oma liebt es zu backen und Weihnachtsschokolade zu machen, also helfen meine Cousins und Cousinen und ich ihr mit während des Dezembers. Nach dem Abendessen sitzen wir im Wohnzimmer und öffnen die Geschenke. Für den Rest der Nacht hängen wir ab und wir essen Dessert und wir trinken Kaffee und Tee. Jeder geht gegen Mitternacht. Am Morgen macht meine Familie ( meine Mutter, mein Vater, meiner Schwester und ich) Frühstück und wir öffnen Geschenke zusammen. Normalerweise essen wir Monkey Bread (im Grunde gebackener Teig, Gewürze und Butter in einer Pfanne), eine Art von Obst und manchmal Schinkenspeck. In meiner Familie sind die Geschenke normalerweise nicht groß. Wir haben Strümpfe, die vom Kaminsims hängen, in die meine Mutter Süßigkeiten und ein kleines Geschenk oder zwei (vielleicht Lippenbalsam oder Haargummis) legt. Wir öffnen zuerst unsere Strümpfe und dann reichen wir die verpackten Geschenke von unter dem Tannenbaum herum und wir öffnen sie zusammen. Jetzt sind meine Schwester und ich alt genug, dass wir Geschenke für einander und unsere Eltern kaufen. Ich finde, dass es auf diese Weise mehr Spaß macht. Für den Rest des Morgens sitzen wir einfach zusammen im Wohnzimmer oder meine Schwester und ich gehen nach draußen, um im Schnee zu spielen (wenn es in diesem Jahr Schnee gibt) oder wir machen Essen für das Mittagessen mit meine Tante und ihre Familie später am Tag. Meine Tante ist das einzige Geschwisterkind meiner Mutter, also ist diese Seite von meine Familie kleiner und wir haben ein zwangloseres Mittagessen als das Abendessen, das wir bei meiner Oma zu Hause essen. Ihre Familie besteht aus ihrem Mann, ihrem Sohn und ihr. Die kommen zu uns nach Hause und essen und gehen am Abend. Insgesamt dreht sich mein Weihnachtsfest darum, Zeit mit meiner Familie zu verbringen, wie es meiner Meinung nach für die meisten Länder, Kulturen und Familien gilt. Weihnachten in den

Weihnachten in den USA III von Lauren Eleanor McKay:

Auch wenn alle Leute Weihnachten ähnlich feiern, sind es die Unterschiede, die Weihnachten besonders machen. Die meisten Amerikaner feiern Weihnachten ähnlich wie Deutsche, es gibt aber auch viele Unterschiede und jede Familie, wie meine, hat ihre eigenen speziellen Traditionen. Obwohl die meisten Amerikaner Weihnachten am 25. Dezember feiern, ist meine Familie ein bisschen anders. Zuerst kommt die Familie meines Vaters. Weil sie italienisch sind, feiern sie am 24. Dezember wie in Deutschland. Jedoch meine Großmutter mütterlichseits ist aus der Ukraine eingewandert, also feiern wir nach dem julianischen Kalender, das ist am 6. Januar wie in Russland. Es ist auch üblich für amerikanische Teenager, eine “Friendsmas” zu haben. Das bedeutet, einen Tag in unserer Schule Pause zu machen und uns zu treffen, um ohne unsere Familien Weihnachten zu feiern. Während dieser Zeit spielen wir oft ein Spiel, das “Secret Santa” heißt. Jeder wählt heimlich einen Namen und muss ihm ein Geschenk kaufen, das er gerne hätte. Meistens geben wir uns nach dem Friendsmas-Abendessen unsere Geschenke. Die stereotypen Dekorationen sind sehr wichtig in Amerika. In vielen Familien ist es Tradition, jedes Jahr die Weihnachtslichter des Hauses zusammen aufzustellen. Für mich bedeutet das, meinem Vater das Licht zu geben und uns darüber zu beschweren, dass sie immer kaputt und verheddert sind. Manche Nächte fahren meine Freunde und ich um die Stadt, weil wir alle selbst fahren können, und gucken auf die eleganten Lichter auf der schönen Seite der Stadt. Weihnachtsbäume sind auch eine große Sache. Die meisten Familien gehen zusammen zu einer Baumfarm und suchen einen echten Baum für ihr Haus aus. Manchmal hat meine Familie einen echten Baum, aber häufiger haben wir einen Plastikbaum, weil wir fast jedes Jahr nach Philadelphia und New York reisen, um die Familie meines Vaters zu sehen. Weihnachten ist sehr häufig ein Verbraucher-Feiertag in Amerika. Denn wir sind ein kapitalistisches Land, Unternehmen nutzen jede Chance zum Geld machen, wie Weihnachten. Geschäfte werden Weihnachtsmusik spielen und Weihnachtsdinge direkt nach Halloween aufstellen. Für manche Menschen ist das sehr aufregend, aber für andere deutet dies auf die lange, unerbittlich fröhliche Weihnachtsstimmung hin. Viele Geschäfte haben eine Weihnachtsauslage mit Kunstschnee und roten und grünen Dekorationen. Alles in allem geht es Weihnachten darum, Zeit miteinander zu verbringen und die Gesellschaft von anderen zu genießen. Das ist ein universelle Gemeinsamkeit von Weihnachten.

My American Christmas While all people that celebrate Christmas share some key similarities, it is the differences that Christmas special. Most Americans celebrate Christmas quite similar to Germans there are some differences, and every family including mine has their own special traditions. Although most Americans celebrate Christmas on the 25th of December, my family is a little different. First comes my father’s family. Because they are Italian, they celebrate Christmas on the 24th similar to Germany. However, my grandmother on my mother’s side immigrated from Ukraine, so we celebrate Christmas on the Julian calendar, which happens to be on January 6th, similar to Russia. It is also common among American teenage friend groups to also have a “Friendsmas.” This entails picking a day during our school break and meeting up to have our very own Christmas without our families. During this time we usually play a game called “Secret Santa” where each person secretly picks the name of another person and buy them a gift that we think they would like. Then usually after we’ve had our Friendsmas dinner we will reveal our gifts for each other. The stereotypical Christmas decorations are very important in America. Every year in many families it is a tradition to set up the house christmas lights together. For me that means feeding my father the Christmas lights up to his ladder and him complaining about how they are always tangled or broken. Some nights my friends and I will just drive around town, because we can all drive ourselves, and look at all the extravagant Christmas house decorations on the nice side of town. Christmas trees are also quite a big deal too. Many families go out to a tree farm and pick out their own real Christmas tree. Some years my family gets a real tree, but more often than not we put up a plastic tree because most years we travel to Philadelphia and New York City to visit my dad’s family. Christmas is very much a consumer holiday in America. Because we are a capitalist country, business will take anything and make it into a money making opportunity, including Christmas. Stores will start playing Christmas music and put out Christmas things as soon as Halloween ends. For some this is really exciting, but for others this indicates the long, relentlessly jolly Christmas spirit. Many stores have Christmas displays with fake snow and red and green decorations. In the end, Christmas is all about spending time with your family and enjoying the company of loved ones, and that is a universal similarity of Christmas.

Weihnachten Down Under (Australien) von Gemalla de Beuzeville-Howarth

Weihnachten in Australien ist eine besondere Zeit für die Familie, um gemeinsam zu essen. Weil der Feiertag in den Sommerferien ist, sind die Traditionen für das Klima und die einzigartige australische Umgebung geeignet. Adventszeit In den Wochen vor Weihnachten (meistens vor den Schulferien) haben viele Schulen, Gemeinschaften und Kirchen einen „Carols by candlelight“ – Abend, wo traditionelle und mehr moderne Weihnachtslieder gesungen werden. Mein Lieblingsweihnachtsleid heißt „Carol of the birds“. Diese Abende sind sehr beliebt und selbst Leute, die nicht religiös sind, genießen gemeinsam diese Feier. Australier haben auch ihren eigenen Weihnachtsmann, der, im Gegensatz zum Winter-Weihnachtsmann, kurze Hosen, thongs (Sandalen) und ein singulett trägt. Die Weihnachtsbäume in Australien variieren von Familie zu Familie, die meisten wählen eine traditionelle Kiefer (Kunststoff ist häufiger als ein echter Baum). Familien, die eine entspanntere Feier wählen, schmücken oft einen Baum in ihrem Garten oder einen kleinen Busch. Aussie-Kinder genießen oft die einfachen Freuden eines Adventskalenders, der mit Schokolade gefüllt ist (meistens in einem Einkaufszentren gekauft), obwohl das nicht immer der Fall ist. Familien mit mehr Zeit und Geld können Adventskalender mit echten Geschenken machen. 24. Dezember Der 24. Dezember ist ein Feiertag, aber nicht der tatsächliche Weihnachtstag. Am Abend gehen Familien, die religiös sind, zur Kirche, aber viele bleiben zu Hause. Eltern können Kinder ermutigen, Strümpfe aufzuhängen, bevor sie früh ins Bett gehen (oder eine Weihnachtsfilme-Nacht haben). 25. Dezember Der 25. Dezember wird als Weihnachtstag gefeiert. Morgens stehen die Kinder auf und finden ihre gefüllten Strümpfe und sehen auch Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Familien können eine ruhigen Morgen zusammen verbringen, oder zur Kirche gehen. Zur Mittagszeit (11Uhr morgens in den Sommer-Monaten) kommt die erweiterte Familie und Freunde zum Haus, um Geschenke auszutauschen und zusammen zu essen. Ein typisch großes Aussie-Weihnachts-Mittagessen ist: Schweinebraten mit Gemüse Viele Salate Wurst und Garnelen (auf dem Grill) Und Pavlova (ein Kuchen aus Eiweiß und Obst) Weil das australische Klima sehr warm ist (es war 45C letztes Jahr Weihnachten), sind Schwimmen und Wasserkämpfe an Weihnachten sehr typisch. Unglücklicherweise, das höllische Klima macht es zur perfekten Zeit und Ort für Buschbrände. Während des fröhlichen Weihnachtfestes kennen wir alle die Gefahren von Feuer. Aber Weihnachten wäre einfach nicht dasselbe ohne Familie, Essen und Feuer.

Christmas Down Under (English) Christmas in Australia a special time set aside for Family and eating together. As the celebration falls during the summer holidays, the traditions we delight in are suited to both the climate and the uniquely Australian environment. Leading Up In the weeks leading up to christmas (usually before school holidays), many schools, comunities and churches will have a „Carols by candlelight“ eveing where both traditional and more modern christmas carols are sung. A favourite Aussie carol of mine is called „Carol of the birds“. These evenings are very popular, and even people who arent religious enjoy singing together in celebration. Auslralians have their own version of Santa who, unlike the winter Santa, wears shorts, thongs (sandles) and a singlet. Christmas tree in Australia vary from family to family, with most choosing a more traditional pine tree (plastic is more common than actual). Families who choose the more laid back celebration style will often decorate a gum tree in their garden or a small bush. Aussie children often enjoy the simple pleasures of an advent calendar filledwith chocolate (generally store bought), although families with more time and money at hand may create advent calendars with actual presents. 24th December The 24th of December is a public holiday, but isnt the actual day of chirstmas. In the evening, families who are religious may go to church, but many stay home. Parents may encourage children to hang up stockings before going to bed early (or having a christmas movie night). 25th December The 25th of December is celebrated as christmas day. In the morning, children awake to find that Santa has filled their stockings and has left presents under the tree. Families may spend a quiet morning opening presents or they may go to church. At lunch time (usually from about 11am during the summer months) extended family and friends come over to exchnage gifts and eat together. A typical big Australian christmas lunch includes: A roast pork with vegetables A variety of salads Sausages and prawns (from the grill) And pavlova (a cake made of egg whites and decorated with fruit) Because the Australian climate is so warm, (last year it was 45C at christmas), swimming and water fights on christmas day are a big part of family celebrations. Unfortunately, the hellish climate and bushy landscape makes it the perfect place for bush fires. Even during the joyous celebrations of christmas, we are all very aware of the ongoing dangers of fires. But, christmas just wouldn‘t be the same without family, food and fires.

Weihnachten in Bolivien von Sergio Gutierrez

Seit November gibt es in der Stadt La Paz einen riesigen Weihnachtsmarkt mit vielen Imbissständen, Spielen und Weihnachtsdekorationen, an dem alle Einwohner der Stadt aus Tradition mindestens einmal teilnehmen. Weihnachten in Bolivien beginnt mit großer Begeisterung, die letzten Novembertage mit dem Zusammenstellen von handgefertigten Krippen, nachdem der Weihnachtsbaum vorbereitet ist, werden die Gärten geschmückt. Weihnachtslichter auf Balkonen und Fenstern schmücken alle Straßen der wichtigsten Städte. Wenige Tage vor Weihnachten veranstaltet das Rathaus eine Weihnachtsparade, an der die größten Unternehmen der Stadt teilnehmen. Dort ziehen sie mit verkleideten Personen und allegorisch geschmückten Autos durch die Innenstadt. Das gesammelte Geld wird verwendet, um Geschenke für Straßenkinder zu kaufen. Was die Weihnachtsküche betrifft, so ist das Picana in Bolivien traditionell. Dieses Gericht besteht aus einer Art Brühe mit einer gewissen Schärfe, halbsüß, dazu gehören Schokos, Rindfleisch, Hühnerfleisch, Lammfleisch, Möhren, Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln, Wein, das ist sehr lecker. Es ist auch sehr traditionell, Truthahn zu essen. Nach Mitternacht wird der unfehlbare Toast der guten Nacht gemacht. Nach dem Essen sitzt jeder im Wohnzimmer, um Geschenke zu öffnen und Zeit mit der Familie zu verbringen, während er Api trinkt, ein traditionelles bolivianisches Getränk.

Desde Noviembre en la ciudad de La Paz hay una feria gigante navidad donde se encuentran muchos puestos de comida, hay juegos y adornos navidenos .Toda la gente de la ciudad va almenos una vez en navidad por que es una tradicion. La navidad en Bolivia se inicia con mucho entusiasmo, los últimos días de noviembre con el armado de nacimientos hechos de forma artesanal despues se prepara el arbol navideño ,se adornan los jardines . La luces navideñas en los balcones y ventanas adornan todas las calles de las principales ciudades. Unos dias antes de navidad la alcaldia hace un desfile navideño donde participan las empresas mas grandes de la ciudad donde desfilan en todo el centro de la ciudad con gente disfrasada y con carros alegoricos. Todo el dinero recaudado es utilizado para comprar regalos para los ninos de la calle. En cuanto a gastronomía navideña , la picana es tradicional en Bolivia. este plato consiste en una especie de caldo con cierto picante, medio dulzón lleva choclos, carne de res, carne de pollo, carne de cordero, zanahorias, tomates, cebollas, papas, vino, este es es muy delicioso. Tambien es muy tradicional comer pavo .Posteriormente a media noche se realiza el infaltable brindis de noche buena. Despues de comer todos se sientan en la sala para abrir los regalos y pasar un tiempo en familia mientras toman Api que es una bebida tradicional de Bolivia.

Weihnachten in Chile von Josefa Narváez

Navidad en el fin del mundo Navidad es una fiesta casi universal y conocido alrededor del mundo. Sin embargo cada país lo celebra de maneras distintas, con sus propias tradiciones y costumbres. En Chile armamos el árbol durante la primera semana de diciembre, utilizamos un árbol plástico ya que nos encontramos en verano en diciembre. Las casas están decoradas con luces y diversos adornos navideños. También se arma un pequeño pesebre que representa el nacimiento de Jesús. El 24 de diciembre durante la tarde comienzan los preparativos, se empieza a preparar la cena y la mesa. Algunas familias cenan con un grupo grande, ya sea de amigos o familia, y otros únicamente con sus más cercanos. En mi familia invitamos a mi abuela y tía y cenamos con mis padres y hermana en mi casa. Nosotros, como la mayoría, asistimos a la iglesia el día 24 durante la tarde, al finalizar la misa o culto terminamos la cena y comemos todos juntos. Compartimos en familia, reímos mucho y disfrutamos el momento, es una noche en que la familia es lo más importante. A las 12 pasa el “Viejito Pascuero” (Santa) a entregar los regalos, es el momento más esperado para los niños. Salen a buscarlo por el barrio y cuando vuelven se dan cuenta de que él ya estuvo ahi y estan sus regalos bajo el árbol, todos abren sus regalos juntos y se vive un ambiente muy familiar. El día 25 es feriado y por lo general se visita a la familia, abuelos, tíos, primos, etc. Comemos juntos y seguimos celebrando, disfrutando del clima y a veces recibimos mas regalos. En Chile es típico comer “pan de pascua” y tomar “cola de mono”, el pan de pascua es un pan dulce de miel y jengibre con frutos secos y la cola de mono es un cóctel a base de pisco, leche, café, azúcar y especias. Nos gusta la navidad porque los días son más largos, hace calor, tenemos largas vacaciones y podemos disfrutar con familia y amigos

Weihnachten am Ende der Welt Weihnachten ist fast ein universeller Feiertag und weltweit bekannt. Aber jedes Land feiert auf eine andere Weise, mit seinen eigenen Sitten und Gebräuchen. In Chile stellen wir den Baum an den ersten Dezembertagen auf, wir gebrauchen einen Plastikbaum, weil wir Sommer haben. Die Häuser sind mit Licht und verschiedenen Weihnachtsdekorationen geschmückt. Es gibt auch eine kleine Krippe, die die Geburt Jesu darstellt. Am Mittag des 24sten beginnen wir mit den Vorbereitungen. Zuerst schmücken wir den Raum und bereiten das Abendessen (das Lieblingsessen der Familie) vor. Einige Familien haben ein Festessen mit vielen Gästen und andere, zum Beispiel meine Familie, nur mit der engsten Familie. Jedes Jahr laden wir meine Oma und meine Tante ein. Meine Familie geht am 24sten abends in die Kirche und dann essen wir zuhause zusammen zu Abend. Wir haben als Familie zusammen gefeiert, viel gelacht und den Moment genossen. Weihnachten ist eine Nacht, in der die Familie das wichtigste ist. Gegen 12 Uhr kommt der “Viejito Pascuero” (Weihnachtsmann) und die Kinder machen einen Spaziergang, um ihn zu “finden”, und wenn Sie zurück sind, sind die Geschenke da und dann macht die Familie sie zusammen auf. Die 25ste ist ein Feiertag, daher gehen wir zum Haus meiner Oma, wir essen da, genießen das Wetter und vielleicht machen wir mehr Geschenke auf. In Chile ist es typisch, "cola de mono" und "pan de pascua" zu essen. Pan de pascua ist ein süßer Lebkuchen mit Honig und Trockenfrüchten, und Cola de mono ist ein Cocktail mit Aguardiente, Milch, Kaffee, Zucker und Gewürzen. Wir mögen Weihnachten, weil die Tage länger sind, es ist heiß, wir haben lange Ferien und wir können sie mit der Familie und Freunden genießen.

Weihnachten in Südafrika von Storm Lötter

Kersfees in die land van Braai

vir my begin Kersfees die 15de Desember wat om en by die tyd is wat ons die kersfees boom opslaan. Hierdie kersfees het my familie besluit om bietjie vroer te begin… Die 24ste deel ons geskenke uit gewoontlik is dit tannie Elize en Deidre hulle,Shaunie en Lynne en die res van die familie wat kom vir dit. Die 25ste is die dag waar almal wat die vorige dag weer kom en wie ookaal anders my ma genooi het vir (gewoontlik) n spit braai. Die 26ste gaan ons soms na ander familie toe soos Tannie Elize of Channie se ma.

Weinachten in dem Land von BRAAI

Für mich beginnt Weihnachten um den 15.Dezember. Um diese Zeit herum stellen wir unseren Weihnachtsbaum auf . Am 24.Dezember bekommen wir Geschenke. Zu Besuch kommen meine Tante Elize , mein Cousine Deidre, mein Onkel Shaun, mein andere Tante Lynne und noch der Rest meiner Familie. Am 25.Dezember kommen alle dann wieder und sogar mehr Leute aus meiner Familie, An diesem Tag grillen wir und am 26.Dezember fahren wir andere Familienmitglieder besuchen.

Drucken