NOW- Neues Orchester Walsrode

Das Neue Orchester Walsrode ist das Sinfonieorchester des Gymnasiums. Unter der Leitung von Jochen Kallenberger musizieren hier Jugendliche und Erwachsene aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus miteinander. Die Proben finden wöchentlich dienstags von 18.00-19.30 Uhr in der Aula statt.

Zurückliegende Konzerte

So voll wie sonst nur an Weihnachten war die Michaeliskirche in Kirchboitzen am 10. November 2018. Mit diesem Konzert „bewies das Neue Orchester Walsrode, dass man durch Zusammenarbeit etwas Großes auf die Beine stellen kann“ – so der Kommentar der Walsroder Zeitung vom 12. November. Gemeinsam mit dem Großen Chor des Gymnasiums, Cappella Vocale aus Hannover und dem Percussion-Ensemble Walsrode führte das Orchester die Lyrische Suite Förklädd Gud des schwedischen Komponisten Lars-Erik Larsson in Originalsprache auf. Als Solisten überzeugten ausdrucksstark und souverän Lena-Marie Häusser (Sopran) und Martin Hohls (Bariton). Vor der Pause war das Konzert von besonderen Lieblingsstücken der einzelnen Ensembles geprägt. Beim Da pacem domine von Arvo Pärt musizierten bereits beide Chöre mit den Streichern des NOW zusammen. Mit dem berühmten Boléro von Maurice Ravel beschlossen Percussion-Ensemble und Orchester die erste Hälfte des Konzertes auf festliche Weise. 

 


Unter dem Motto „Liebesgeschichten“ stand das Konzert am 10. März 2018 in der Ev. Kirche in Ahlden. Wolfram Paulik (Violine) mit der Romanze von Johann Svendsen und Frank Meyer (Klarinette) mit der Storiella d’amore von Giacomo Puccini begeisterten als Solisten das Publikum. Hauptwerk des Konzertes war die Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg. Thomas Otte las im Wechsel mit der Musik die tragisch-komische Erzählung vor und zog damit die Zuhörerinnen und Zuhörer in seinen Bann.


In der vollbesetzten Michaeliskirche in Kirchboitzen führte das Neue Orchester Walsrode am 16. Dezember 2017 die Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg auf. Thomas Otte erzählte zwischen den einzelnen Stücken die Handlung des Schauspiels von Henrik Ibsen. In der zweiten Hälfte des Konzerts erklang die Weihnacht der Hirten von Johann Sebastian Bach (ein Auszug aus der 2. Kantate des Weihnachtsoratoriums), sowie Salsa Bells von Benedikt Brydern.

 


Das NOW wurde von den Niedersächsischen Musiktagen als MusikRaum@Schule ausgewählt. Am 7. März 2017 besuchte die Filmemacherin Sonja Catalano unsere Probe. Entstanden ist folgender Filmclip (bitte klicken).

 


Am 19. März 2017 führte das NOW mit großem Erfolg vor 340 Zuschauern ein Konzertprogramm mit dem Adagio g-moll von Tomaso Albinoni, der L'Arlésienne-Suite von Georges Bizet und John Williams Filmmusik zu Star Wars auf. Mit dabei waren die Sinfonietta Concertante aus Soltau und das Percussion-Ensemble Walsrode.

 

Drucken