Leslie - unsere neue Weltwärtshelferin

Wir von der Entwicklungshilfe-AG möchten euch gerne unsere neue Weltwärtshelferin Leslie, die in diesem Jahr mit uns zusammenarbeitet, vorstellen.

Sie ist an der Parkside Primary School in East London tätig. Dort möchte sie mit unserer Hilfe den Kindern dieser Grundschule neue Möglichkeiten bieten. In der Vergangenheit wurde nämlich dort eingebrochen und einige Spielsachen der von uns finanzierten Spieleausleihe wurden gestohlen. Aus diesem Grund rollen die Kinder jetzt mit Mülleimern die Berge hinunter. Das wollen wir ändern und Leslie Geld geben, damit sie neue Spielsachen kaufen kann. Außerdem soll Leslie dort neue, am Boden festgemachte und robustere Mülleimer anschaffen. Des Weiteren sollen die Kinder lernen, mit Müll richtig umzugehen. Dafür soll es dort einen „Schulputztag“ geben. Wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit mit Leslie.

Im Folgenden stellt sich Leslie selber vor: „Mein Name ist Leslie Abram und ich bin 18 Jahre alt. Ich bin in Braunschweig aufgewachsen und habe dieses Jahr meine Schullaufbahn mit dem Abitur abgeschlossen. Seit Ende August arbeite ich als Freiwillige an der Parkside Primary School, die in East London (Südafrika) liegt. Mein Aufgabenfeld besteht darin, den Sportunterricht aller ersten bis siebten Klassen an der Parkside Primary School zusammen mit meinem Projektpartner zu leiten. Im Oktober öffnet der nahegelegene Pool, sodass ich bis März nur noch Schwimmunterricht geben werde, da viele Kinder noch nicht schwimmen können und das Ziel ist es, dies zu beheben. Außerdem habe ich nachmittags Zeit eigene Projekte aufzubauen, z.B. trainiere ich zweimal die Woche das A und B U13 Mädchenfußballteam der AW Barnes. Dieses Team hat die ehemalige Freiwillige Maria Jansen auch trainiert. Zudem übernehme ich das U13 Mädchenteam der Parkside Primary School, weil sie keinen Coach mehr haben.
Dazu kommt noch, dass der Großteil der Mannschaft Siebtklässlerinnen sind, die im Januar dann zur High School wechseln, daher bin ich gerade dabei, mehr Schülerinnen aus der fünften und sechsten Klasse für Fußball zu begeistern.“

Neue Aktionen

Am 23.09.2015 haben wir von der Entwicklungshilfe-AG auf einer Fortbildung an unserer Schule für die Verpflegung der Teilnehmer gesorgt. Dort verkauften wir morgens belegte Brötchen und am Nachmittag selbst gebackenen Kuchen. Dabei kam ein Gewinn von 88,90 Euro zustande. Außerdem haben wie am 01.10.2015 nochmals in beiden Pausen selbstgebackenen Kuchen verkauft. Bei diesem Verkauf haben wir 48,40 Euro eingenommen. Es werden die nächsten Monate noch weitere Aktionen folgen.

Drucken