Sind wir nicht alle ein bischen ...

Die Klassen 5b und 5f haben im Unterricht von A. Heinig verrückte Lebewesen gestaltet. Entstanden sind die Figuren aus Fundsachen (gelber Sack). Für die Farbigkeit haben sich die Schüler von Künstlern inspirieren lassen. Vielleicht erkennt ihr Niki de Saint Phalle, James Rizzy, Keith Haring oder andere Künstler (Tteilbild von Olivia aus der 5b).

Von Anna, Klasse 5b

von Daniel und Konstantin aus der 5b

von Friedrich, Mattis und Tom aus der 5b

von Helena und Lilly aus der 5b

von Linnea aus der 5b

von Lisa aus der 5b

von Bryan aus der 5b

von Chiara aus der 5f

von Elisabeth aus der 5f

Von Estera aus der 5f

Von Justus aus der 5f

Von Lea aus der 5f

Von Lena aus der 5f

Von Mattis aus der 5f

 

Drucken

Perspektivische Landschaften aus Klasse 9f

Wie erzeugt man auf einer zweidimensionalen Fläche die Illusion räumlicher Tiefe? Diesem Problem haben sich die Schüler der Klasse 9f bei Herrn Kubatta gewidmet und dafür überzeugende Lösungen gefunden. Unter Verwendung der Farb- und Luftperspektive, ergänzt durch räumliche Staffelung, haben sie ihre Vorstellungen von Landschaft künstlerisch dargestellt. Eine Auswahl von Beispielen ist jetzt in der Vitrine vor dem Lehrerzimmer ausgestellt.

 

Lauras Märchenlandschaft

Fabios (des einen) Landschaft mit Strommasten

Seitenansicht

Mias Fantasiewelt

Fabios (des anderen) Ansicht vom Krieg der Sterne

Drucken

Mensch Mensch Mensch 2019

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen 10 B und C im Unterricht von Frau Heinig mit dem Thema "Mensch" lange befassen dürfen. Eine kleine Auswahl bzw. Ausschnitte von besonders guten Blättern ist wieder auf der Homepage zu bestaunen.

Von Jana aus der 10b

Von Lilly aus der 10b

Von Vivien aus der 10b

Von Ada aus der 10c

Von Annika aus der 10c

Von Sophie aus der 10c

Von Tjarda aus der 10c

Drucken

Das ist ja surreal!

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9e haben im Unterricht von Frau Heinig surreale, zentralperspektivische Räume gestaltet. Viel Freude beim Schauen.

Amy, 9e

Carlotta, 9e

Janna, 9e

Lena, 9e

Lina, 9e

Lisa, 9e

Mareile, 9e

Maya, 9a

Paulina, 9e

Stella, 9e

 

 

Drucken

Animation im Museum

Während der Studienfahrt nach Berlin besuchte der Kunstkurs von Herrn Kubatta mit Begleitung von Frau Heinig das Museum des Bildhauers Georg Kolbe.

Bei dem Gebäude handelt es sich um das ehemalige Atelier des Künstlers, das etwas abseits der üblichen Touristenströme liegt und eine familiäre, freundliche Stimmung vermittelt. Die Kursteilnehmer waren fast die einzigen Besucher und konnten ungestört die ausgestellten Bronzeplastiken begutachten. Höhepunkt war die Herstellung eigener Plastiken aus Künstlerwachs, die nach Fertigstellung mithilfe einer Digitalkamera „animiert“ wurden. Der kurze Trickfilm mit eigener Tonspur ist hier abrufbar. Zum Ansehen bitte klicken.

 

 

 

Drucken