Sensationssieg beim Bezirksentscheid

Völlig überraschend hat sich die Mädchen-Handballmannschaft des Gymnasiums Walsrode beim Schulsportwettbewerb "Jugend trainert für Olympia" am 7. Februar für den Landesentscheid Anfang März qualifiziert. Die Mannschaft wuchs dabei in jedem Spiel über sich hinaus. Ihr großartiger Teamgeist konnte die körperliche Überlegenheit der Gegnerinnen ausgleichen, und die sogenannte Schmerzgrenze wurde von den Mädchen oftmals überschritten.

Nach einem knappen Auftaktsieg gegen das Domgynasium Verden stand das Spiel gegen den hohen Turnierfavoriten Gymnasium Buxtehude an. Trotz großen Rückstandes und lauter Unterstützung des Buxtehuder Publikums konnte das Walsroder Team das Spiel in den letzten Sekunden noch mit 9:8 für sich entscheiden. Im abschließenden Spiel gegen das Gymnasium Tostedt reichte nun ein Unentschieden um das Turnier zu gewinnen. Nach einem zwischenzeitigen 4-Tore-Rückstand konnte mit viel Einsatz das Remis gerettet werden, was im Anschluss jede Menge ausgelassener Emotionen hervorrief. Nun geht es im März zum Landesentscheid nach Barsinghausen, wo die 4 besten Mannschaften den Landessieger ermitteln werden.

Zur Mannschaft gehören hinten von links: Carlotta Cherouny, Vanessa Korzeniowski, Lara Kaminski, Theresa Beermann, Ida Eggers, Lehrer Toralv Schieder unten von links: Elisabeth Hubert, Chiara Farthmann, Anna Glück, Jennifer Norton

 

 

 

Drucken