Helfen macht Freude- Ehrenamt als Herausforderung

Kurz vor den Ferien hatten wir besonderen Besuch in unserer Bibliothek. Auf Einladung von unserer Kollegin Victoria Vasilieva waren Hadeel Shareef und Dennis Protz an unsere Schule gekommen, um mit der Klasse 8b über "Ehrenamtliche Arbeit in Zeiten der Flüchtlingskrise" zu diskutieren. Hier könnt ihr den Artikel aus der Walsroder Zeitung nachlesen:

Drucken

12.000 Kilometer sind günstiger als 270- Vortrag über Chinas Metropolen im Wandel

Am Freitag, 27.5. freute sich unser 10. Jahrgang über eine besondere Form des Erdkundeunterrichtes: Wir konnten Dr. Michael Waibel vom geographischen Institut der Universität Hamburg an unserer Schule für einen 90-minütigen Vortrag über "Chinas Metropolen im Wandel" begrüßen. China hat sich seit Ende der 1970er Jahre für ausländische Investoren geöffnet und dadurch in den letzten Jahrzehnten ein riesiges Wirtschaftswachstum erzielt. Zunächst entwickelte sich China im ersten Transformationsprozess zur sog. "Werkbank der Welt", der nun ablaufende zweite Transformationsprozess beinhaltet die Entwicklung zu qualitativ höherwertigen Wirtschaftsprozessen. Dieser Transformationsprozess ist auch Thema im Erdkundeunterricht in der 10. Klasse. Über den Wandel Chinas und die Auswirkungen auf Umwelt, Kultur sowie v. a. Metropolen an der Ostküste referierte  der Asienexperte Dr. Michael Waibel in seinem spannenden Vortrag. Dabei konnte er immer wieder durch interessante Erfahrungen aus eigenen Reisen und Forschungen ergänzen, so z.B., dass bei dem Transport eines Schrankes aus China der tausende Kilometer lange Seeweg deutlich günstiger ist als der folgende, nur wenige hundert Kilometer lange, LKW-Transport in Deutschland. Diese günstigen Transportkosten stellen einen wichtigen Faktor für die Entwicklung von China dar.

Der Vortrag wurde von einer informativen Posterausstellung begleitet, die auf 46 Postern über die Themenbereiche „Chinas Entwicklung im Überblick“, „Architektur und Stadtentwicklung“, „Umwelt und Nachhaltigkeit“ und „Städtische Kultur- und Kreativräume“ informierte. (Die Poster der Ausstellung sind zum Nachlesen auch im Internet zu finden -bitte klicken).

Gefördert wurden Ausstellung und Vortrag, die im Rahmen des Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 stattfanden, vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Abschließend erhielt unsere Schule eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an der "Forschungsbörse des Wissenschaftsjahres - Zukunftsstadt."

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dr. Michael Waibel für den interessanten Vortrag und die informative Posterausstellung sowie bei unserer ehemaligen Schülerin Katharina Othmer für die Unterstützung bei der Vorbereitung von Vortrag und Ausstellung.

Drucken

"Und da, wo wir die Watte angezündet haben – das hab ich immer noch in mein´ Kopf!"

Es ist schon fast eine gute Tradition, dass Kindergartenkinder aus Walsrode am Gymnasium ihre ersten Erfahrungen mit dem Experimentieren machen. Diesmal waren die Erzieherinnen Tanja Allermann, Manuela Behrens und Viktoria Land aus der Kindertagesstätte "Therese von Plato" mit den "Schlaumäusen" bei uns zu Besuch. Zwei Kinder erzählen hier, wie ihnen das Experimentieren gefallen hat. Und natürlich gehören zu jedem Experiement auch Versuchsprotokolle, die am Ende des Artikels zu finden sind.

Weiterlesen

Drucken

Klasse im Kloster

Das Mittelalter erscheint uns zunächst als eine längst vergangene und fremdartige Epoche. Doch steht es uns näher, als man denkt, z.B. in Gestalt des Klosters Walsrode. Nach außen zwar durch Mauern und Gebäude abgeschlossen, öffnet es sich doch gern Besuchern. So unternahm die Klasse 6d mit ihrem Geschichtslehrer Herrn Kubatta einen Unterrichtsgang dorthin, um sich von den freundlichen Bewohnerinnen des Klosters diesen unbekannten historischen Ort näherbringen zu lassen.

Drucken

„Er züchtet heimlich Kakerlaken im Musikraum“

Am 26. Januar haben die 5 und 6 Klassen des Gymnasiums Walsrode im Rahmen des Deutschunterrichts eine Aufführung des „Instant-Impro-Theaters Bremenhaven“ in der Stadthalle Walsrode besucht. Den Schauspielern gelang dynamisch, humor- und fantasievoll die Ideen der Schülerinnen und Schüler in kleine Spielszenen umzusetzen. „Er züchtet heimlich Kakerlaken im Musikraum“ lautete die Vorgabe für eine solche, die einer der drei Akteure des Improvisationstheater nach Hinweisen seiner Mitakteure erraten musste. Das häufige Lachen, lang andauerndes Klatschen und die Rufe nach Zugabe zeigten, dass dieser Besuch ein gelungener Ausflug war.

Drucken

DELE Diplom erfolgreich absolviert

Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10, Q1 und Q2 halten nun ein DELE-Diplom (Diploma de Español como Lengua Extranjera) in Händen, welches ihnen offiziell spanische Sprachkenntnisse auf den Niveaus A2 oder sogar B1 bescheinigt. Die entsprechende Prüfung, welche alle Kompetenzen (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) der Fremdsprache testet, fand am 22.05.2015 am Instituto Cervantes in Hamburg statt. Wir gratulieren noch einmal allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und wünschen besonders denen, die bereits das Gymnasium verlassen haben, dass sie diese Qualifikation in ihren weiteren Ausbildungsverlauf gewinnbringend einbringen können.

Drucken