Auch wenn es nicht ganz gereicht hat: erfolgreiche Teilnahme beim Bezirksentscheid „Schölers lest Platt“

Am Ende hat es nicht ganz gereicht für den Sieg und somit für das Weiterkommen zum Landesentscheid. Und dennoch dürfen Mara Meyer (Klasse 5e) und Amelie Patzelt (Klasse 10e) stolz sein über ihren 4. bzw. sogar 3. Platz beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs „Schölers lest Platt“, der dieses Mal am 10.6. im Freilichtmuseum am Kiekeberg stattfand und von der Sparkasse Walsrode organisiert wurde. Unsere beiden Schülerinnen stellten sich mit ihren Texten „Oma ehr Schödeldook“ und „Wohen mit dat Lottoglück?“ der durchaus starken Konkurrenz. Zusammen mit Frau Plaggenborg und Herrn Glandorf erlebten sie einen besonderen Tag – und müssen ihre Köpfe keinesfalls hängen lassen. Wer weiß, ob sie beim nächsten Mal nicht doch …?!

 

Ok wenn ’t dit Maal neet heel langt hett: twee van uns Schölerkes mit Erfolg bi dat Wettlesen „Schölers lesen Platt“ up Bezirksebene.

Mara Meyer (Klass 5e) un Amelie Patzelt (Klass 10e) düren stolt wesen: Se hebben si dat Wettlesen „Schölers lesen Platt“ up Bezirksebene de 4. un sogaar de 3. Platz belegt. Schaa, dat se nu neet bi dat Wettlesen up Lannesebene (an de 3.7. in Oldenbörg) daarbi sünd, man de Koppen mutten se neet hangen laten. Bi dat Drepen, dat an de 10.6. in dat Freeilüchtmuseum an de Kiekebarg stattfunnen hett, hebben se hör Texten „Oma ehr Schödeldook“ un „Wohen mit dat Lottoglück?“ heel good vördragen. Man anner Schölers wassen n’ Spierke beter. In elke Fall hebben Mara und Amelie tosamen mit Frau Plaggenborg un Heern Glandorf ’n Dag belevt, de se so flink neet vergeten. Un well weet: Villicht winnen Se ja bi de nächste Wettbewarb …?!

Drucken E-Mail