Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb

Im Dezember 2015 waren die Schulsieger im Vorlesewettbewerb ermittelt worden. Die Schulsieger des Heidekreises trafen sich am Mittwoch, 17. Februar 2016, in der Bibliothek des Gymnasiums Walsrode zur nächsten Runde im Wettbewerbsjahr 2015/16. Für einen stimmungsvollen musikalischen Auftakt zur Veranstaltung sorgten unsere Musiklehrer, Martin Hohls und Ulrich Brodmann.

Barbara Schröder-Rowitz, die den Kreisentscheid organisiert hatte, begrüßte die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die zur Unterstützung angereisten Familienangehörigen, Freunde und Lehrer. Vor Beginn des Wettbewerbs wurde durch Los entschieden, in welcher Reihenfolge die Teilnehmer antreten mussten.

Pia Mühlböck (Realschule Neuenkirchen), Mia Lotta Gerdsen (Gymnasium Walsrode), Merrit Heuer (Gymnasium Soltau), Tim Pehmöller (KGS Schneverdingen), Florian Böttcher (Gesamtschule Schwarmstedt), Dennis Sickora (Oberschule Hodenhagen), Julia Pieper (Gymnasium Munster), Luisa-Marie Kewitz (Oberschule Bomlitz), Rieke Spellerberg (KGS Schneverdingen), Annika Böttger (Oberschule Bispingen), Daria Hein (Oberschule Rethem), Tjerk Röttjer (Oberschule Bad Fallingbostel) und Julian Reich (Realschule Munster) entführten die Zuhörer in die Steinzeit oder in den Wald der Abenteuer oder sie machten das Publikum mit Barden und echten Biestern bekannt.

Die Schülerinnen und Schüler hatten spannende oder heitere Textauszüge ausgewählt und diese dem Publikum in überzeugenden Lesevorträgen vorgestellt. Für die Mitglieder der Jury, Frau Julia Rieger von der Stadtbücherei Walsrode, Frau Stephanie Koglin und Herrn Julian Peters von der BBS Walsrode sowie für Herrn Manfred Eickholt von der Walsroder Zeitung war es sicher keine leichte Aufgabe, eine Siegerin bzw. einen Sieger zu ermitteln.

In der Pause nach dem ersten Vorlesedurchgang konnten sich die Teilnehmerinnen, Teilnehmer und alle Gäste an einem kleinen Buffet stärken. Kerstin Pütting-Behrens hatte die Bibliothek wieder einmal zu einem angenehmen Ort der Begegnung hergerichtet – dem konnte selbst eine Probefeuerarlarm nichts anhaben.

Im zweiten Durchgang des Kreisentscheids mussten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus einem unbekannten Text vorlesen. Barbara Schröder-Rowitz hatte hierfür das Jugendbuch "Das Geheimnis von Bahnsteig 13" von Eva Ibbotson ausgewählt. An diesem längst geschlossenen Bahnsteig 13 des Londoner Bahnhofs King’s Cross öffnet sich alle neun Jahre eine geheime Tür, die in eine andere Welt führt.

Anschließend zogen sich die Juroren zur Beratung zurück und wählten schließlich Annika Böttger (Oberschule Bispingen) zur Siegerin des Kreisentscheids. Johannes Klapper gratulierte jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer und überreichte die Buchpreise. Annika Böttger erhielt darüber hinaus noch eine Einladung zur Teilnahme am Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs.

Drucken E-Mail

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am Freitag, 4. Dezember 2015, versammelten sich – wie jedes Jahr um diese Zeit – Leseratten und Bücherwürmer des 6. Jahrgangs in der Bibliothek, um am Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs teilzunehmen. Frau Pütting hatte die Vorleseecke wieder gemütlich hergerichtet und für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste gesorgt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

The Big Challenge 2015 – Unsere Schulsieger

Heute haben wir die diesjährigen Jahrgangsbesten unseres Gymnasiums bei „The Big Challenge“ zum Fototermin gebeten und gratulieren ihnen noch einmal ganz herzlich – so sehen Sieger aus!

Klasse 5: Neil Bartels, 5c (Bundesland 32 / Deutschland 649)

Klasse 6: Zuzanna Drozdz, 6e (Bundesland 13 / Deutschland 358)

Klasse 7: Rita Noskow, 7a (Bundesland 22 / Deutschland 358)

Klasse 8: Sebastian Boldt, 8c (Bundesland 34 / Deutschland 433)

Klasse 9: Christian Worch, 9b (Bundesland 3 / Deutschland 13)

Insgesamt haben dieses Jahr 208 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teilgenommen. Wir freuen uns auch 2016 auf euch!

Drucken E-Mail

Auch wenn es nicht ganz gereicht hat: erfolgreiche Teilnahme beim Bezirksentscheid „Schölers lest Platt“

Am Ende hat es nicht ganz gereicht für den Sieg und somit für das Weiterkommen zum Landesentscheid. Und dennoch dürfen Mara Meyer (Klasse 5e) und Amelie Patzelt (Klasse 10e) stolz sein über ihren 4. bzw. sogar 3. Platz beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs „Schölers lest Platt“, der dieses Mal am 10.6. im Freilichtmuseum am Kiekeberg stattfand und von der Sparkasse Walsrode organisiert wurde. Unsere beiden Schülerinnen stellten sich mit ihren Texten „Oma ehr Schödeldook“ und „Wohen mit dat Lottoglück?“ der durchaus starken Konkurrenz. Zusammen mit Frau Plaggenborg und Herrn Glandorf erlebten sie einen besonderen Tag – und müssen ihre Köpfe keinesfalls hängen lassen. Wer weiß, ob sie beim nächsten Mal nicht doch …?!

 

Ok wenn ’t dit Maal neet heel langt hett: twee van uns Schölerkes mit Erfolg bi dat Wettlesen „Schölers lesen Platt“ up Bezirksebene.

Mara Meyer (Klass 5e) un Amelie Patzelt (Klass 10e) düren stolt wesen: Se hebben si dat Wettlesen „Schölers lesen Platt“ up Bezirksebene de 4. un sogaar de 3. Platz belegt. Schaa, dat se nu neet bi dat Wettlesen up Lannesebene (an de 3.7. in Oldenbörg) daarbi sünd, man de Koppen mutten se neet hangen laten. Bi dat Drepen, dat an de 10.6. in dat Freeilüchtmuseum an de Kiekebarg stattfunnen hett, hebben se hör Texten „Oma ehr Schödeldook“ un „Wohen mit dat Lottoglück?“ heel good vördragen. Man anner Schölers wassen n’ Spierke beter. In elke Fall hebben Mara und Amelie tosamen mit Frau Plaggenborg un Heern Glandorf ’n Dag belevt, de se so flink neet vergeten. Un well weet: Villicht winnen Se ja bi de nächste Wettbewarb …?!

Drucken E-Mail

Auch in diesem Jahr war Känguru-Tag – und auch am Gymnasium Walsrode

 Ein Känguru der Mathematik? Was ist denn das? Es ist ein Mathematikwettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern, der in diesem Jahr zum 21. Mal stattfand. Und das Gymnasium Walsrode war zum fünften Mal dabei! Genauer gesagt: 176 Schülerinnen und Schüler, vor allem aus den Jahrgangsstufen 5 – 9.

Es geht um Rechnen, Knobeln, strategisches Lösen kniffliger Aufgaben, und viele Schüler erzielten gute Ergebnisse. Verdienter Lohn für alle Teilnehmer: eine Urkunde und ein kleines attraktives Mathematikspiel. Neun Schüler mit besonders vielen erreichten Punkten konnten sich außerdem über besondere Preise wie Bücher oder Strategiespiele freuen, die für jeden Jahrgang ab einer bestimmten Punktzahl vergeben werden.

Der Schulleiter Herr Klapper übergab jeweils einen 3. Preis an Lea Sophie Fredrich, 5B, Fynn Schötteldreyer, 5A, Lilly Bechler, 5B, Marlin Jörgensen, 5A, Maya-Sophie Werle, 5A, Rojin Yildiz, 5G, Mika Gümmer, 6C, und je einen 2. Preis an Nick Flanz, 5A und Elmar Bremer, 6A. Für den größten „Kängurusprung“ (die meisten richtigen Antworten in Folge) gibt es an jeder teilnehmenden Schule ein T-Shirt. In diesem Jahr bekam es Elmar Bremer aus der 6A.

Drucken E-Mail

Diercke Wissen Wettbewerb 2015- Erfolg für Mia und Felix

In welchem Gebirge liegt der erloschene Vulkan „Hohe Acht“? Wie heißt ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur vorübergehend nach starken Regenfällen Wasser führt? Wie heißt die Meerenge vor San Francisco? Kennt ihr die Lösungen (Die Antworten sind am Ende des Textes zu finden)? Das sind nur einige der Fragen aus allen Bereichen der Geographie, die beim diesjährigen Diercke Wissen Wettbewerb zu beantworten waren.

Diesmal war es gelungen, dass alle Mittelstufenklassen der Jahrgänge 5-10 am Wettbewerb teilgenommen haben, somit fast 1100 Schülerinnen und Schüler. Die jeweiligen Klassensiegerinnen und Klassensieger trafen sich dann Anfang März zum Schulentscheid. Dort wurden die Schulsieger für die Jahrgänge 5-6 bzw. 7-10 ermittelt.

Bei den jüngeren Schülern gewann Mia Lotta Gerdsen aus der 5e vor Lasse Hildebrandt (6e) und Natanael Potero Flores (6d). Bei den älteren Schülern siegte wie schon im letzten Jahr Felix Schreck (10c) vor Sebastian Seidel (10d) und Jana Schröder (7a). Felix darf somit am Landesentscheid teilnehmen, wofür wir ihm alle Daumen drücken.

Alle Erstplatzierten erhielten leckere, fair gehandelte Schokolade, die ihr auch bei der Entwicklungshilfe-AG kaufen könnt und die beiden Sieger bekamen einen Buchpreis sowie Felix den Wanderpokal. Wir gratulieren allen Klassensiegern und besonders den Erstplatzierten des Schulentscheides zu ihren tollen Ergebnissen.

In Welchem Gebirge liegt der erloschene Vulkan „Hohe Acht“? Eifel
Wie heißt ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur vorübergehend nach starken Regenfällen Wasser führt? Wadi
Wie heißt die Meerenge vor San Francisco? Golden Gate

Drucken E-Mail